Nachhaltigkeit

Zeit für Nachhaltigkeit

Im TaunusTurm findet die Zukunft ökologischen Bauens schon heute statt. Von Anbeginn der Planung wurde das Ziel definiert, Energiebedarf und Emissionen drastisch zu senken. So wird der TaunusTurm als vorbildliches Niedrigenergie-Projekt realisiert, das in jedem Detail auf nachhaltige Lösungen setzt. Eine innovative Hochleistungs-Heiz-und-Kühldecke spart durch ein intelligentes System etwa 30% Energie im Vergleich zu herkömmlichen Systemen. Sonnenschutzverglasung, Wasserspartechnik, Regenwasser­nutzung, ein effizientes und intelligentes Aufzugkonzept, individuelle Büro­beleuchtung, Abfallräume mit Recyclingzonen und viele andere ausgefeilte Innovationen sorgen für eine exzellente Umweltbilanz.

Nach US LEED-Standard (Leadership in Energy and Environmental Design) soll der TaunusTurm mit der höchsten Stufe „Platinum“ für ressourcenschonendes Bauen und Bewirtschaften bewertet werden.


Intelligente Klimatechnik

Dank individueller Einzelraum- oder Zonenregelung können die Heiz- und Kühlsysteme lokal gesteuert werden. Dabei wird die gesamte Heizlast umweltfreundlich durch das Frankfurter Fernwärmenetz abgedeckt. Im Sommer wird die kostengünstige Fernwärme gespeichert und zur Gebäudekühlung konvertiert.

Die Natursteinfassade reduziert die Kühllast im Sommer und den Wärmebedarf im Winter. Alle Fenster sind manuell zu öffnen. So ist sowohl die Frischluftzufuhr als auch ein flexibler Jahreszeiten gemäßer Einsatz der Heiz- und Kühlsysteme gewährleistet. Durch eine geführte Abluft zwischen Blendschutz und Fassade wird warme Luft im Sommer und kalte Luft im Winter gezielt abgleitet, um ein angenehmes Raumklima zu unterstützen.